2017: Nach den Daten wollen wir Taten! - Ungewöhnliche GEW-Aktion auf Braunschweiger Einfallstraße erfährt viel Aufmerksamkeit

Seit Ende April d. J. wird mit vielen kreativen Aktionen in Niedersachsen auf das Thema Lehrer-Arbeitszeit aufmerksam gemacht. Auf ungewöhnliche Weise soll in der Öffentlichkeit Aufmerksamkeit geschaffen und Bewusstsein geweckt werden für dieses umstrittene politische Thema.
Im Rahmen der Kampagne "Nach den Daten wollen wir Taten!" führte die Braunschweiger GEW am Morgen des 4. Mai 2017 am Straßenrand einer großen Braunschweiger Einfallstraße eine ungewöhnliche Aktion mit selbstgeschriebenen Tafeln zum Thema Lehrerarbeitszeit durch. Die GEW-Vertreterinnen sensibilisierten die im Stau wartenden VerkehrsteilnehmerInnen direkt für das Thema und konnten nach ca. 1,5 Stunden eine sehr erfolgreiche Aktion beenden.
Weitere Aktionen zur GEW-Kampagne "Nach den Daten wollen wir Taten" sind in Planung.