GEW: Stefan Störmer neuer Landesvorsitzender

Mai 2022

Der 54-jährige Gymnasiallehrer Stefan Störmer aus Leer ist neuer Vorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Niedersachsen. Bei der Landesdelegiertenkonferenz (LDK) in Langenhagen erhielt er 59,8 Prozent der Stimmen. Sabine Kiel (93,8 Prozent) aus Laatzen und Holger Westphal (96,1 Prozent) aus Osnabrück wurden wieder zu Stellvertretungen bestimmt. Zum Schatzmeister wählten die Delegierten erneut Amtsinhaber Jürgen Hein aus Hannover (95,8 Prozent).

Im politischen Vorprogramm versprach Hauptredner Ministerpräsident Stephan Weil, der GEW-Forderung nach einer besseren Bezahlung von Grund-, Haupt- und Realschullehrkräften (A 13 / E 13) in der kommenden Legislatur nachkommen zu wollen. Bisher verdienen diese immer noch rund 400 Euro monatlich weniger als an den anderen Schulformen in Niedersachsen. Die große Koalition gewährte ihnen bisher lediglich eine Zulage von rund 97 Euro im Monat auf ihre Gehälter (A 12 / E 11), was die GEW immer kritisiert hatte. Der neue Landesvorsitzende begrüßte die Ankündigung des Ministerpräsidenten und forderte eine zügige und verlässlich Umsetzung – egal in welcher Regierungskonstellation.

(Quelle: GEW-Niedersachsen, Bericht zur LDK 2022)